Spielbericht E - Jgd. männlich gegen

TV Dielheim am 04.03.2017

(UW) Am Samstag mußte die männliche E - Jgd. zum TV Dielheim in die Leimbachhalle zum Rückspiel reisen. Hatte man doch das Vorrundenspiel zu Hause mit 11:15 abgeben müssen wollte man dort ein besseres Ergebnis erzielen. Doch die Voraussetzungen waren alles andere als optimal. Durch die Ferien der letzten Woche waren noch Spieler in Urlaub und andere standen krankheitsbedingt ebenfalls nicht zur Verfügung. Mit gerade einmal 7 Spielern konnte man die Reise nach Dielheim antreten. Die Zielvorgabe blieb trotzdem die gleiche man wollte ein besseres Ergebnis als zu Hause erzielen. Die 7 Spieler die ohne Training in der vergangenen Woche antraten gaben ihr Bestes und liesen den TV Dielheim der mit 12 Spielern gegen uns angetreten war nicht  richtig zur Entfaltung kommen. Zwar konnten nach dem 1:1 sich die Dielheimer auf 4:1 absetzen doch unsere Jungs gaben sich nicht auf und kamen beim 6:5 wieder auf ein Tor heran. Mit dem 7:7 gelang dann auch wieder der Ausgleich in diesem Spiel. Bis zur Habzeit schaftten unsere Jungs sogar noch sich auf 8:10 abzusetzen.

 

Auch in der 2. Halbzeit verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Beim 12:12 hatten die Dielheimer unseren 2 Toren Vorsprung zur Halbzeit wieder eingeholt. Über ein 13:13 gelang uns am Ende doch ein schwer erkämpter moralischer Sieg mit 14:16 Toren. Dielheim konnte durch die größere Anzahl von Spielern am Ende durch den Multiplikationsfaktor das Spiel mit 154:96 für sich entscheiden. Trotz allem muß man unseren 7 Jungs ein großes Kompliment für die sehr gute Leistung aussprechen, hatte man sich doch im normalen Ergebnis für die Hinspielniederlage revanchiert.

 

Am letzten Spieltag dieser Runde muß die Mannschaft am Sonntag, den 12.03.2017 um 14.00 Uhr bei der TSG Wiesoch antreten. Hier hoffen wir wieder mehr Spieler zur Verfügung zu haben, denn auch hier gilt es ein besseres Ergebnis als zu Hause zu erzielen.

 

Gespielt haben: Sandro Menges, Julian Wettig, Yusuf Uncu, Timo Böhm, Moritz Stauch, Giulio Peipert und Max Peipert.