Souveräner Erfolg für die weiblichen E-Jugend

 

Letzten Samstag hatte die weibliche E- Jugend den SC Wilhelmsfeld zu Gast. Das damalige Hinspiel wurde unglücklich verloren. Obwohl man damals schon die bessere Mannschaft war fehlte die Routine und Sicherheit im Spiel. Diese hatte man sich nun im den vergangenen Monaten erarbeitet.

 

Die SGH begann hoch motiviert und ging schnell mit 2:0 in Führung. Die Führung wurde über die Spielstände 2:1, 4:2 und 6:2 kontinuierlich ausgebaut. Allerdings verlor man zum Ende der ersten Halbzeit die Konzentration und leistete sich vermehrt technische Fehler wodurch der SC Wilhelmsfeld bis zum 6:4 zurück kam. Auch im Angriff wurde die eine oder andere Chance nicht genutzt. Nichtsdestotrotz ließen sich die Mädels davon nicht beirren und es wurden die Seite mit einer 8:5 Führung gewechselt.

 

In der zweiten Halbzeit wollte die SGH wieder an die Leistung aus der ersten Hälfte

anknüpfen und erhöhte den Druck auf den SC. Vor allem im Angriff wurden viele schön

herausgespielte Torchance genutzt, zur Freude der Zuschauer und Trainerinnen. Über die Spielstände 9:5, 10:6 und 14:6 wurde das Spiel mit 14:7 souverän beendet.

 

Besonders erfreulich waren die vielen Torschützen auf Seiten der SGH wodurch das Spiel mit Multiplikator 98:14 gewertet wurde.

 

Gespielt haben:Lea Stauch, Ida Balzer, Aileen Alaeddine, Julina Münch, Ronja Winter, Marina Schebitz, Sarah Joho, Emma Zimmermann, Alexa Erch, Anna Ruip, Luisa Fink, Ida Müller