Mädels der SGH Waldbrunn/Eberbach weiterhin erfolgreich

 

(SD) Am vergangenen Samstag kam es zum Aufeinandertreffen mit der HSG St. Leon/Reilingen, dem direkten Tabellennachbarn der Bezirksliga 1. Aus dem Hinspiel war man gewarnt, man gewann das Spiel mit nur einem Tor, was an der nachlassenden Konzentration lag. Um die Wiederauflage in heimischer Halle zu gewinnen  war eine Top-Leistung nötig da die HSG als durchaus ebenbürtig anzusehen war.

 

Die vergangene Woche wurde deutliche mehr Augenmerk auf die Abwehrarbeit im Training gelegt, was sich auch auszahlte. Man ging gewohnt offensiv in die Partie und versuchte den Gegner zu Fehlwürfen und Fehlpässen zu verleiten, dies gelang über den gesamten Spielverlauf. Nur beim Stand von 3:4 gelang es der HSG einmalig in Führung zu gehen. Zur Halbzeit hatte man ein 5 Tore Polster erspielt. Nach dem Seitenwechsel zeigte sich die HSG mit einem taktischen Wechsel dem man von Seiten der SGH mit einer noch offensiveren Ausrichtung der Abwehr begegnete. Es entwickelte sich ein gerade zum Schluss hin spannendes Match indem der Gegner bis auf ein Tor herankam. Den Schlusspunkt erzielten aber die Mädels der SGH die das Spiel mit 21:19 verdient gewannen.

 

Abschließend kann man feststellen, dass die Spielerinnen in knappen Situationen ruhiger und überlegter geworden sind, das taktische Konzept weiter verfolgen und somit in kritischen Situationen die Oberhand behalten.