B-Jugend bleibt unter ihren Möglichkeiten

(ub) Das erste Spiel im neuen Jahr lief für die weibliche B-Jugend der SGH Waldbrunn/Eberbach nicht so, wie man sich das vorgestellt hatte.

 

Hatte man im letzten Spiel den ungeschlagen Tabellenführer TSV Phönix Steinfurt nahe an einer Niederlage (man spielte dort unentschieden), so war heute die Einstellung der Mannschaft eine ganz andere.

 

Im Hinspiel in Mannheim hatte man gegen den SV Waldhof Mannheim 24:15 verloren. Anscheinend bekamen die Mädchen diese Niederlage nicht aus ihren Köpfen.

 

Viel zu rückhaltend begann die erste Halbzeit. Von Anfang an bekam man die beste Spielerin des SV Waldhof Mannheim (Janina Collet beste Torschützin in der Bezirksliga 2) nicht in den Griff.

Dies sieht man an den Spielstände 3:4, 5:10. In der 18 Minute wurde eine Auszeit von unserer Trainerin genommen. Aber auch danach änderte sich nicht viel. So war der Pausenstand von 7:13 nicht verwunderlich.

Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit konnte Mannheim gleich wieder wegziehen. So stand es in der 36 Spielminute 8:18. In der 37 Minute wurde ein 7 Meter erfolgreich gehalten.

Anschließend gelang es unsere B-Jugend wieder besser ins Spiel zu kommen. In den letzten 5 Minuten gelang sogar 4 Tore in Folge zu erzielen. So war der Endstand von 15:21 nicht so gravierend wie es zwischenzeitlich Ausgesehen hatte.

 

Als Fazit kann man hier schon sagen, dass heute die bessere Mannschaft gewonnen hat. Aber mit mehr Selbstvertrauen von unserer Mannschaft, hätte das Spiel auch enger und spannender verlaufen können.
Vor allem in der Abwehr war man heute zu passiv.

 

Unsere B-Jugend hat ihr nächstes Spiel am 03.03.2018 um 14:15. Das Hinspiel konnte knapp (20:21) gewonnen werden. Über Unterstützung in der HSG-Halle würden sich die B-Jugend bestimmt freuen.

Download
2018-01-13_PresseInfoLang_290840.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.7 KB