Spielbericht männliche D-Jugend: TSG Dossenheim 2 – TB 04 Neckarsteinach 28:4 (15:2)

 

D-Jugend verliert in Dossenheim trotz guten Willens

 

Am vergangenen Sonntag musste unsere D-Jugend unmittelbar nach dem Spiel unserer E-Jugend ebenfalls bei der TSG Dossenheim 2 antreten. Trotz guten Willens gelang es Dossenheim, von Anfang an das Spiel zu kontrollieren. Die Gastgeber gingen schnell mit 5:0 in Führung. Dann gelang es Jason Gärtner, in der 5. Minute mit dem 5:1 den ersten Treffer für unsere D-Jugend zu erzielen. Hinzu kam, dass Ole Heckman in der 7. Minute den ersten Siebenmeter der Dossenheimer halten konnte, was wichtig für das Team war. Doch Dossenheim ließ sich nicht irritieren und erhöhte bis zur 18 Minute auf 15:1. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit gelang es unserer Abwehr dann, Dossenheim die Stirn zu bieten, und Timo Böhm verkürzte zudem auf 15:2. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Nach der Pause ging es mit neuer Kraft in die zweite Halbzeit, ohne die Köpfe hängen zu lassen. Ole Heckman zeigte im Tor wieder schöne Paraden, jedoch gelang es im Angriff trotz schön heraus gespielter Torgelegenheiten nicht, den Ball ins Netz der Gastgeber zu bekommen. Am Ende lief es dann besser für Neckarsteinach und Jason Gärtner sorgte mit zwei Treffern zum 28:3 und 28:4 für den Endstand. So gewann Dossenheim klar und verdient, aber auch fair mit 28:4. Ein Lob gebührt aber allen Spielern unserer D-Jugend, die trotz Niederlage während des Spiels nicht die Köpfe hängen ließen und ganz besonders allen E-Jugendlichen, die voll dabei waren, obwohl sie vom erfolgreich beendeten E-Jugend-Spiel zuvor schon etwas müde ins Spiel gingen.

 

Weiter geht es für unsere D-Jugend schon am nächsten Samstag, 27.01.2018 um 12:20 Uhr. In der Neckarsteinacher Vierburgenhalle ist dann die Mannschaft der KuSG Leimen 2 zu Gast. Unsere Jungs würden sich über Zuschauer freuen, die sie in ihrem nächsten Spiel unterstützen.

 

TB 04 Neckarsteinach: Jann Ole Heckmann (Tor); Timo Böhm (1), Alexander Bösche, Jason Gärtner (3), Simon Gärtner, Jonas Hahn, Philipp Knoth, Jarek Lauterbach, Niels Thielemann // FM/-utz

 

Download
2018-01-21_PresseInfoLang_236829.pdf
Adobe Acrobat Dokument 96.8 KB