Ein freiwilliges Jahr im Sport- eine tolle Chance für meine Zukunft

 

Mein Name ist Paulina Ihrig. Ich bin am 24.11.1997 geboren und wohne in Waldkatzenbach. Im kommenden Jahr werde ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Sport in Eberbach ableisten. Ich selbst fahre seit ich klein bin Mountainbike und habe an vielen Rennen und Marathons teilgenommen. Nebenbei tanze ich Zumba und gehe gerne laufen und schwimmen.

 

Da ich nach meinem Abitur nicht gleich studieren wollte, habe ich mich nach Alternativen umgeschaut – Au Pair, Work & Travel und Co. Ein FSJ im Sport war mir aber neu. Über eine Vorgängerin erfuhr ich mehr darüber und da ich selbst viel Spaß an der Arbeit mit Kindern und am Sport habe, empfand ich das Freiwillige Jahr im Sport als perfekte Möglichkeit beides zu verbinden. Vor Allem der Erwerb einer Übungsleiterlizenz sehe ich als sehr gute Chance für meine Zukunft. Außerdem erfahre ich den Schulalltag an der Werkreal- und Realschule in Eberbach mal von der anderen Seite, nämlich aus der Sicht der Lehrer. Auch auf die Mitarbeit im Handball- und im Ruderverein bin ich sehr gespannt. Da mir Ballsportarten sehr viel Spaß machen, freue ich mich im Handballtraining helfen zu können. Das Rudern wird für mich eine neue Erfahrung werden, da ich diese Sportart noch nie selbst ausprobiert habe. Hier bietet mir das FSJ die Möglichkeit eine ganz neue Sportart kennen zu lernen. Auch die Verwaltung und administrative Aufgaben im TV Eberbach werden Teil meiner Aufgaben während des Jahres sein.

 

Nach meinem FSJ möchte ich gerne bei der Polizei studieren. Auch hier ist der Sport wichtig. So ist das FSJ eine perfekte Verbindung zwischen Schule und Beruf.

 

Ich freue mich sehr auf das Jahr, auf viele neue Erfahrungen, auf die Zusammenarbeit mit neuen Leuten und auf sicherlich viel Spaß an der Arbeit!