Handball SG Waldbrunn/SGH Waldbrunn-Eberbach

 

Nach der Gründung der SG Waldbrunn war der Zuspruch aus Kreisen der Jugend zur Handballabteilung sehr groß. Bereits zur ersten Spielsaison der Kleinfeldrunde wurden insgesamt 11 Mannschaften gemeldet. Es handelte sich um 2 Damen- und 2 Herrenmannschaften, sowie einer A-, B- und C-Jugend männlich und einer A-, B-, C- und D-Jugend weiblich.

 

Bei der 1. Meldung der Mannschaften für die Kleinfeldrunde hatte man allerdings von seiten der Handballabteilung nicht beachtet, bzw. noch nicht gewusst daß klassenoffen gespielt wurde. Es kamen daher zu Beginn der Runde Ergebnisse zustande, die für die Aktiven sehr deprimierend waren. Z. B. hatte unsere 1. Damenmannschaft gegen die Landesligamannschaft Wiesloch ein Spiel mit dem Ergebnis 1:50 absolviert. Interessant war, daß das eine Tor, das unsere Mannschaft warf, deshalb zustande kam, weil die Wieslocher Torfrau das Tor verlassen hatte. Auch die Schiedsrichter, die die Spiele leiteten, hatten immer ihren Spaß und meinten teilweise, sie hätten keine so großen Zettel, um die Ergebnisse jeweils aufzuschreiben. Ebenso erginn es einer eiblichenJugend die auf dem Kleinfeldplatz der Astoria Walldorf  mit 33:1 unterlag wobei das Tor das die Waldbrunner Spielerin erzielte kurz vor Ende des Spiel durch einen Torwartfehler der Walldorfer Torhüterin verschuldet wurde.

 

Das änderte sich aber schnell während einer Hallenrunde, in der die Damenmannschaft u. a. 0:0 gegen Sinsheim spielte. Es ging immer mehr aufwärts mit der Handballabteilung und den einzelnen Mannschaften. Auch die Spielerinnen und Spieler hatten mehr Spaß am Sport, nachdem auch einige Spiele gewonnen wurden. Man nahm die SG Waldbrunn langsam ernst.

 

1986 / 87 wurde die 1. Damenmannschaft unterTrainer Rudi Weyrauch Staffelmeister und stieg in die 2. Division auf. Die Jugendmannschaften spielten in den letzten Jahren auch erfolgreich. Es wurden 2. und 3. Plätze in der Tabelle jeweils erreicht. Doch das Ziel, Kreismeister zu werden, war bisher offenbar unerreichbar.

 

Zur Hallenrunde 1988 / 89 sind wieder 1 Männer- und 1 Damenmannschaft, 1 A-Jugend männlich und 2 Jugendmannschaften weiblich gemeldet gewesen.

 

Die Trainer unserer Mannschaften die zum Teil noch aktiv sind waren in den ersten 10 Jahren: Michael Backfisch, Armin Breucker, Rolf Friedrich, Gerhard Rupp, Wolf­Dieter Schmitt, Reinhold Weis, Uwe Weis, Rudi Weyrauch, Wolfgang Krakau und Erich Wunderlich.

 

Als Abteilungsleiter fungierten in den Jahren seit Bestehen der SG Waldbrunn und damit der Handballabteilung: Rolf Friedrich, Bernd Conrady, Gerhard Rupp, Rolf Friedrich, Bertraud Karatas und Uwe Weis der bis heute die Abteilung noch leitet und auch noch gleichzeitig als Vorstand Handball im Verein aktiv ist.

 

Im Laufe der Jahre stellte sich heraus dass die Männermannschaft nicht mehr zu halten war, da die Spieler in ein Alter gekommen waren wo sie nicht mehr mit den jungen Spieler der anderen Vereine mithalten konnten. Dies hatte zur Folge dass keine Männermannschaft mehr am Spielbetrieb teilnahmen. Man konzentrierte sich in den Folgejahren verstärkt auf die Jugendarbeit und die Damenmannschaft.

 

Anfang 2004 kam die HG Eberbach zum ersten mal auf die SG Waldbrunn zu um sich über eine mögliche gemeinsame Jugendarbeit im Handball zu informieren. Dies wurde nach reiflicher Überlegung auch in die Tat umgesetz. Von da an spielten die Jugendmannschaften beider Vereine für 1 Jahr unter dem Namen JSG Waldbrunn / Eberbach. Da sich diese Konstellation als sehr gut bewährte wurde im Jahr 2005 die JSG Waldbrunn / Eberbach in die neue Spielgemeinschaft: SGH Waldbrunn / Eberbach umbenannt da ab diesem Zeitpunkt auch die Damenmannschaft in die Spielgemeinschaft mit aufgenommen wurde.

 

Im Spieljahr 2006 / 2007 konnte die Damenmannschaft dann als SGH Waldbrunn / Eberbach unter dem Trainer Klaus Fabig in die 1. Division des Handballkreises Heidelberg aufsteigen. Man hat sich gleiche sehr gute in dieser Klasse etabliert und unter dem neuen Trainer Christian Menges bereits im Spieljahr 2009 / 2010 den Aufstieg in die Landesliga geschaftt. Musste aber 2 Später wieder den Abstieg hinnehmen. Durch die gute Jugendarbeit konnten so langsam junge Spielerinnen in der Damenmannschaft intergriert werden so dass der 2. Aufstieg in die Landesliga 2013 / 2014 auch noch mit dem Trainer Christian Menges wieder gelang, wo sich die Mannschaft auch heute noch befindet.

 

Auch im männlichen Jugendbereich konnten die Jahrgänge 1994 und 1995 die Kreismeisterschaft als B - Jugend im Handballkreis Heidelberg erreichen. Diese Spieler von damals sind heute fast alle in der 1. Mannschaft der HGE als Spieler aktiv. Für das Spieljahr 20014 / 2015 wurden die Spielerinnen für die weiblichen Mannschaften trotz der Spielgemeinschaft für manche Altersgruppen knapp und es war nicht möglich Mannschaften so in den Spielbetrieb zu nehmen. Dies Problematik hatte nicht nur wir als Handballer sondern der ganze Kreis Heidelberg. So war es nicht verwunderlich dass sich mehrer Vereine zu neuen Spielgemeinschaften auf Mannschafztesebenen zusammenschlossen. Auch wir mussten für 2 Mannschaften einen Partner suchen und wurden beim SC Wilhelmsfeld fündig. Für die weibliche    A - Jgd. und die weibliche C - Jgd wurden Spielgemeinschaften unter dem Namen JSG Odenwald gegründet. Im Spieljahr 2015 / 2016 war dies dann nur für die weibliche A - Jgd. nötig. Wie sich die geburten schwache Jahrgänge weiter auf den Handballsport auswirken kann heute noch nicht abgesehen werden.

 

Spielszene SG Waldbruun - HG Eberbach aus dem Jahr 2002 in der Ittertalhalle in Eberbach
Spielszene SG Waldbruun - HG Eberbach aus dem Jahr 2002 in der Ittertalhalle in Eberbach

Die SG Waldbrunn Abt. Handball hat in ihrer Zeit auch schon sehr erfolgreiche Spielerinnen und Spieler aus ihren Reihen herausgebracht. So schaffte es seine Spielerin bis in die Handballnationalmannschaft der Frauen. Ein Spieler wurde zusammen mit der Auswahlmannschaft des Badischen Handballs deutscher Meister der B - JugendlichenAuswahlmannschafte der Handballverbände. Leider hatten die Spieler / innen zu diesem Zeitpunkt die SG Waldbrunn verlassen und spielten für andere Vereine deren Mannschaften einige Klassen bis hin zur Bundesliga über uns aktiv waren. Etliche weitere Spielerinnen und Spieler waren und sind noch in den Auswahlmannschaften des Kreises Heidelberg und der BHV - Auswahl aktiv.

 

 

 

Spezielle Aktivitäten waren der Besuch eines mit über 30 Mannschaften aus ganz Europa besetztem Turnier in Toulouse in Frankreich mit einer weiblichen C - Jgd. Mannschaft Hier konnte die Mannschaft einen beachtlichen 3.Platz erreichen.

 

Im Jahre 2011 war man mit 2 Manschaften im Sportaustausch mit der französischen Partnerstadt von Eberbach Thonon.

 

Die weibliche Mannschaft von Thonon Uwe Weis Trainer, Jacqueline Weis, Jessica Hörr, Alena Ihrig, Julia Papritz, Sophie Konrad, Charlotte Arlt ( hintere Reihe) Jule Barth, Kira Dross, Sarah Becker, Natalie Wittmann, Luisa Schüssler, und Diana Sprecakovic
Die weibliche Mannschaft von Thonon Uwe Weis Trainer, Jacqueline Weis, Jessica Hörr, Alena Ihrig, Julia Papritz, Sophie Konrad, Charlotte Arlt ( hintere Reihe) Jule Barth, Kira Dross, Sarah Becker, Natalie Wittmann, Luisa Schüssler, und Diana Sprecakovic
Spieler der Mannschaft in Thonon Philip Bauer Trainer, Sascha Johe, Jan Eiben, Marvin Sorg, Christopher Langenbach, Patrick Weber, Uwe Weis Abt.-Leiter ( hintere Reihe) Mike Kessler, Timo Weyrauch, Torhüter: Steven Kaufmann und Fabian Rumstadt
Spieler der Mannschaft in Thonon Philip Bauer Trainer, Sascha Johe, Jan Eiben, Marvin Sorg, Christopher Langenbach, Patrick Weber, Uwe Weis Abt.-Leiter ( hintere Reihe) Mike Kessler, Timo Weyrauch, Torhüter: Steven Kaufmann und Fabian Rumstadt